Notizen über meine vermeintliche Laufbahn


  Startseite
    /Blog betreffend
    /Franz Léhar Ensemble
    /Misto
    /MRBC
    /Praktikum
    /Sympho
    /Wunschpunsch
    /52 Sprockland
    /Rest
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Blue Man Group.com
   Tim Neuhaus
   Die Heavytones



https://myblog.de/trommel-proelium

Gratis bloggen bei
myblog.de





Phantom der Oper @ Hildergardis

So, was gibt'S zum Auftritt zu sagen...
na, was gib't vor allem zu der einen Probe zu sagen; das Erste, was mir aufgefallen ist, ist, dass die vermeintliche Dirigentin Frau Voit sagenhaft unfähig ist. Sie hat das Durchsetzungsvermögen einer Maus und schafft es aufgrund dessen, dass Orchester nicht mal eine Minute unter ihrer Knute zu halten. Überhaupt ist sie sowieso sowas von zwergenhaft übersehbar.
Unter ihrer Führung im Takt zu bleiben ist die reinste Anmaßung. Na gut, das lag aber vielleicht auch an diesem verdammt peniblen Pianisten, der links von mir rumklimperte. Anstatt dass er einfach nur die Melodie mitspielt, hängt er da über das ganze Stück verteilt noch 1000 Düdelüs an , die erst recht verwirren.

Ok, was noch... ach ja, die Hörner wurden durch Saxophone ersetzt.
Die Decke der Aula war undicht.

Dann war der Auftritt.
Ich stand am Schlagzeug, sortierte meine Noten und legte sie auf'n Notenständer; da fragte ein dahergelaufener Junge doch tatsächlich, ob das Schlagzeug im Gebrauch sei
???!! Lägen sonst die Noten da aufm Pult?? Würd' ich sonst am Schlagzeug sitzen? Hätte ich sonst die Sticks in der Hand?
Affe ... <_<

Gut, das Phantom der Oper war gelungen. Trotz aller Mankos.
28.2.06 17:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung